Freitag, 11. April 2014

Schenken und helfen

Der Kindergarten „Everest" sammelte für rückenmarksverletzte Kinder und Jugendliche

Düsseldorf-Lohausen, 25. März. Mit lustigen Frühlingsliedern begrüßten die Kinder des Kindergartens „Everest“ an diesem Morgen einen besonderen Gast. Auf Einladung von Mary Braun, Leiterin des Kindergartens, war Frau Sandra Mertzokat gekommen, um eine großzügige Spende in Empfang zu nehmen.

Frau Mertzokat ist stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende der „Elfmeterstiftung“. Motiviert durch den Unfall ihrer Tochter Emma, der zur Querschnitts- und Atemlähmung führte, rief sie die Stiftung ins Leben. Ziel dieser soll es sein, Kinder und Jugendliche mit vergleichbaren Verletzungen und Erkrankungen sowie die medizinische und wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet zu unterstützen.

Beim traditionellen „Lichterfest“ des Kindergartens in der Adventszeit werden in jedem Jahr Geldspenden gesammelt, um ein soziales Projekt zu unterstützen. Das Kindergarten-Team beschloss, dieses Mal der „Elfmeterstiftung“ zu helfen. Viele Eltern und Angehörige der Kinder hatten das eigens dafür aufgestellte Sparschwein großzügig gefüttert. Im Rahmen einer kleinen Feier konnte Frau Mertzokat schließlich ein Scheck von 400 Euro überreicht werden.

Die Kinder durften an diesem Tag die wertvolle Erfahrung machen, wie schön es ist, etwas zu schenken, anderen zu helfen und zu sehen, welche Freude andere dadurch erfahren.

Additional Info

  • Untertitel:

    Der Kindergarten „Everest" sammelte für rückenmarksverletzte Kinder und Jugendliche

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland
facebook Google Plus Twitter You Tube

  

feedback