Dienstag, 10. Juli 2012

Gottgeweihtes Leben im Regnum Christi

„Wir wollen Spuren von Gott in der Welt hinterlassen“

Zwei gottgeweihte Frauen des Regnum Christi beim Gebet in der Hauskapelle ihrer Niederlassung in DüsseldorfZwei gottgeweihte Frauen des Regnum Christi beim Gebet in der Hauskapelle ihrer Niederlassung in DüsseldorfIm Regnum Christi gibt es Männer und Frauen, die Gott in besonderer Weise dazu beruft, ihr Leben ganz in den Dienst der Ausbreitung des Reiches Christi zu stellen, indem sie das Versprechen ablegen, die evangelischen Räte zu leben und sich ganz dem Apostolat zu widmen.

Einige der ersten Mitglieder des Regnum Christi (in Madrid und in Mexiko) wurden Anfang der siebziger Jahre nicht mehr losgelassen von dem Gedanken, sich ganz Gott hinzugeben und für sein Reich apostolisch tätig zu sein. So bildeten sich die ersten Gruppen von gottgeweihten Mitgliedern des Regnum Christi.

Am 8. Dezember 1969 entschloss sich in Dublin (Irland) erstmals eine Gruppe von Frauen, ihr Leben im Regnum Christi ganz Gott zu weihen. Das war der Ursprung der gottgeweihten Frauen des Regnum Christi. Wenig später entstand auch die erste Gruppe gottgeweihter Männern im Regnum Christi.

Gottgeweihte Frauen im Regnum Christi bei einem gemeinsamen AusflugGottgeweihte Frauen im Regnum Christi bei einem gemeinsamen AusflugHeute wirken gottgeweihte Frauen und Männer des Regnum Christi in Deutschland, Ungarn, der Schweiz, Frankreich, Italien, Großbritannien, Irland, Spanien, Tschechien, Ungarn, der Slowakei, Polen, den USA, Kanada, Mexiko, El Salvador, Venezuela, Kolumbien, Brasilien, Argentinien, Chile, Australien und Neuseeland.

Weltweit gehören zur Gemeinschaft der gottgeweihten Frauen 571 Mitglieder (Stand 31. Dezember 2015), zu jener der Männer 85 (Stand 12. Dezember 2012).

Additional Info

  • Untertitel:

    „Wir wollen Spuren von Gott in der Welt hinterlassen“

  • Datum: Nein
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

Unterthemen

  

feedback