Mittwoch, 25. April 2012

Die Eucharistie

Eine Gelegenheit um Christus für das Geschenk seiner eucharistischen Gegenwart zu danken.

Kurienbischof Josef Clemens, Sekretär der „Kongregation für die Laien“, während der Diakonweihe von 25 Legionäre Christi am 30. Juni 2010 in Rom. Kurienbischof Josef Clemens, Sekretär der „Kongregation für die Laien“, während der Diakonweihe von 25 Legionäre Christi am 30. Juni 2010 in Rom. Das eucharistische Opfer ist die Mitte des christlichen Lebens, der Gipfel der von Gott in Christus gewirkten Heiligung der Welt und der Höhepunkt des Gottesdienstes, den die Menschen dem Vater anbieten. Die Bewegung Regnum Christi empfiehlt ihren Mitgliedern, nach Möglichkeit täglich bewusst, andächtig und aktiv an der Eucharistiefeier teilzunehmen und die heilige Kommunion mit dankbarer Seele und im Stand der Gnade zu empfangen.

Das Ende der Eucharistiefeier ist zugleich der Beginn jener Zeit, in der man Gelegenheit hat, dem eucharistischen Opfer tagsüber in der Familie, im Studium oder am Arbeitsplatz Dauer zu verleihen, indem man alles daransetzt, den Willen Gottes zu erfüllen und sich bedingungslos für die Ausbreitung seines Reichs unter den Menschen einzusetzen.

Additional Info

  • Untertitel:

    Eine Gelegenheit um Christus für das Geschenk seiner eucharistischen Gegenwart zu danken.

  • Datum: Nein
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

Unterthemen

    

feedback