Donnerstag, 26. April 2012

Die humanistischen Studien

Mit den humanistischen Studien sollen die Legionäre durch den Kontakt mit Schriftstellern vor allem der griechischen und lateinischen Antike, die hohe menschliche Ideale verfochten haben, zu einer umfassenden Kenntnis und tiefen Verinnerlichung der von diesen gelehrten Werte gelangen, was zu einer in Harmonie gereiften Persönlichkeit beitragen soll: mit der logischen Strenge der Intelligenz, der richtigen Wertehierarchie, der Ausprägung der Vorstellungskraft, der Schulung des Einfühlungsvermögens, der Affekte und der Emotionen, mit dem Maß und der Ordnung des Lebens, der Fähigkeiten und der Leidenschaften, mit der Betrachtung der Schönheit in der Natur und in den Werken der Kunst, mit dem Geschick, zu sprechen, zu schreiben und Probleme zu analysieren.

Dieses humanistische mit dem christlichen Welt- und Menschbild in Einklang gebrachte Bildungsideal wird so zu einem nützlichen Werkzeug bei der Weitergabe der Erlösungsbotschaft.

Außerdem werden in dieser Zeit kulturelle Kenntnisse erworben, die dem Legionär Christi helfen, in seiner apostolischen Arbeit Themen und Probleme aufzugreifen, vor die die Kirche und der Priester sich infolge des wissenschaftlichen und technischen Fortschritts gestellt sehen.

Die Legionäre Christi erhalten überdies eine Ausbildung in geistlicher und weltlicher Musik.

Zudem studieren sie außer ihrer Muttersprache andere moderne Sprachen, die für ihren künftigen apostolischen Dienst nötig und hilfreich sind.

facebook Google Plus Twitter You Tube

Unterthemen

    

feedback