Regnum Christi - Wesen, Zweck, Geist und Apostolat des Regnum Christi
Freitag, 26. Mai 2017

Wesen, Zweck, Geist und Apostolat des Regnum Christi

Brief von P. Eduardo Robles Gil LC zur Vorstellung des aktuellen Entwurfs der neuen Gesamtstatuten des Regnum Christi

Mit der Internationalen Versammlung der Laienmitglieder des Regnum Christi im Juni 2016 in Rom war die erste Etappe des Prozesses zur Erstellung der neuen Gesamtstatuten des Regnum Christi abgeschlossen.

In der darauffolgenden zweiten Etappe wurden die verschiedenen Vorschläge kirchenrechtlich überarbeitet und ein Entwurf der neuen Regnum-Christi-Statuten erstellt. Diese Etappe ist nun ebenfalls abgeschlossen, sodass sich P. Eduardo Robles Gil LC (Generaldirektor) in dem folgenden Brief noch einmal persönlich an alle Mitglieder im Regnum Christi wendet. Den aktuellen Entwurf der Statuten finden Sie auf einer extra Webseite in englischer und spanischer Sprache als PDF zum Download.

Als nächstes folgt die Validierung durch die einzelnen Zweige im Regnum Christi – dritte Etappe –, zunächst auf territorialer Ebene (diese endet in Deutschland mit einer Territorialversammlung der gewählten Delegierten vom 9. bis 12. November in Bad Münstereifel) und schließlich in Form einer Generalversammlung des Regnum Christi (bis April 2018).

In der vierten (letzten) Etappe erfolgt die Vorlage des Textes der neuen Statuten zur Approbation beim Heiligen Stuhl (ab April 2018).

Einen umfassenden Rück- und Überblick zum Revisionsprozess der Statuten des Regnum Christi bietet Ihnen außerdem unser Blog im Internet „Das Regnum Christi – das bin ich, bist du, sind wir“.

Übersetzung des Briefes von P. Eduardo Robles Gil LC aus dem Spanischen, hier auch als PDF zum Download.

 

* * *

Dein Reich komme!

Bewegung Regnum Christi

Der Generaldirektor

Rom, den 23. Mai 2017

An die Mitglieder des Regnum Christi[1]

Liebe Freunde in Christus,

es sind nun schon fast sieben Jahre vergangen, seit der Heilige Vater einen Delegaten ernannte, der die Legionäre Christi und das Regnum Christi in seinem Namen leiten sollte, um uns auf unserem Weg der Erneuerung zu begleiten. Sein Mandat war mit der Generalversammlungen der Gottgeweihten Laien des männlichen Zweigs und der Gottgeweihten Frauen sowie des Generalkapitels der Legionäre Christi beendet. Diese erteilten uns den Auftrag, für das gesamte Regnum Christi eine angemessene kanonische Rechtsform zu finden, die uns dabei hilft, das Charisma zu fördern, zu erhalten und zu entfalten, das Gott der Kirche geschenkt hat.

1. Der Redaktionsprozess des Statutenentwurfs

In diesen Jahren haben wir alle Gelegenheit gehabt, auf unterschiedliche Weise an der Reflexion und Revision der Texte teilzunehmen, die unser Charisma und unsere Sendung definieren. Gemeinsam mit Gloria Rodríguez und Jorge López habe ich den beschrittenen Weg im Brief vom 12. Oktober 2016 näher beschrieben (Prot.Nr. DG-RC 349-2016). Der Dialog und Austausch, in dem sich die verschiedenen Berufungen, die vom Charisma des Regnum Christi ausgehen, geübt haben, hat sich als sehr fruchtbar erwiesen, denn er hat uns die Gabe, die Gott in unsere Hände gelegt hat, tiefer kennen lernen lassen. Wir wollten diesen Weg beschreiten, indem wir uns, mehr noch als mit der formalen Redaktion von Statuten, mit unserem Leben beschäftigen und es einer gründlichen Prüfung unterziehen, um uns selbst mit den Augen Gottes und der Kirche zu betrachten.

Heute halten wir schließlich den Entwurf der Generalstatuten des Regnum Christi in unseren Händen. Er wurde vom Generalleitungsrat des Regnum Christi erarbeitet, der unter meinem Vorsitz steht und auf die enge Unterstützung des Päpstlichen Assistenten Pater Gianfranco Ghirlanda SJ zählt. Der Generalleitungsrat hat die Vorschläge berücksichtigt, die während der gemeinschaftlichen Reflexion im Revisionsprozess der Konstitutionen der Legionäre Christi und der Erarbeitung der Statuten für die Gottgeweihten Frauen und die Gottgeweihten Laien des männlichen Zweigs eingebracht worden sind. Ausgangspunkt für die Redaktionsarbeit waren die Anordnungen des Generalkapitels und der Generalversammlungen der Gottgeweihten Mitglieder, wie auch die Empfehlungen der Internationalen Laienversammlung. Ebenso flossen die individuell eingereichten Beiträge sowie die Überlegungen ein, die bei den Plenarsitzungen des Regnum Christi angestellt worden sind.

2. Einige Merkmale des Entwurfs der Generalstatuten

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Statutentext darauf abzielt, Wesen, Zweck, Geist und Apostolat der Bewegung zu definieren, worin ihr Erbe besteht, das geschützt und fortwährend vertieft werden muss, ähnlich wie dies das Kirchenrecht für die Konstitutionen eines Instituts geweihten Lebens vorschreibt (vgl. c. 587).

Im heute vorzustellenden Entwurf sind Elemente der Kontinuität zu finden, die für unser geistiges Erbe von wesentlicher Bedeutung sind. Beim Vergleich mit den vorherigen Statuten ergeben sich auch Neuerungen und Änderungen, die Resultat des zurückgelegten Erneuerungswegs sind und ein vielversprechendes Samenkorn in sich tragen. Zu diesen letzteren zählt die Aufnahme der in jüngeren Jahren erfolgten lehramtlichen Entwicklungen in Bezug auf kirchliche Bewegungen und der Begriffe, die derzeit in kirchlichen Dokumenten verwendet werden.

Positiv wird angeführt, dass die Gottgeweihten Laien des männlichen Zweigs, die Gottgeweihten Frauen und die Legionäre Christi für ihr internes Leben jeweils über eine eigene Leitung verfügen, die sich zugleich darum bemüht, die gemeinschaftliche Sendung zu fördern. Außerdem ist vorgesehen, dass jeder gottgeweihte Zweig die wirtschaftlichen Güter für den eigenen Unterhalt besitzt und verwaltet und dass er dabei Zeugnis gibt von seiner Zugehörigkeit zum Ganzen, von der Verantwortung und der Armut im Sinne des Evangeliums.

Den kirchenrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten entsprechend schlägt der Entwurf vor, die Bewegung als Föderation zu errichten. Der Päpstliche Assistent hat uns dabei geholfen, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen, die der Codex zur Auswahl stellt, einzuschätzen und uns dahingehend orientiert, eine Föderation vorzuschlagen, weil sie das, was die Mitglieder während dieses ganzen Prozesses zum Ausdruck gebracht haben, am besten widerspiegelt. Es handelt sich auch um die flexibelste kanonische Rechtsform und darüber hinaus bewahrt sie die Einheit der Bewegung. In den einführenden Erklärungen, die Sie zusammen mit diesem Brief erhalten, werden diese Frage und ähnliche Themen, über die man nachdenken und sich austauschen sollte, näher erläutert.

Ein Teil des Entwurfs ist den Laienmitgliedern gewidmet. Wie diese es während der Internationalen Versammlung zum Ausdruck gebracht haben, schließen sie sich der Föderation unmittelbar als Einzelpersonen an, pflegen die Spiritualität des Regnum Christi und leben seine Sendung ausgehend von ihrem Stand als Laien. Außerdem ist vorgesehen, dass sie an den verschiedenen Leitungsgremien der Bewegung aktiv teilnehmen.

3. „Entfache die Gnade Gottes wieder, die dir … zuteilgeworden ist” (2 Tim 1,6): Die nun folgenden Schritte im Revisionsprozess

Für den Weg, der noch bis zur Einreichung der Statuten beim Heiligen Stuhl vor uns liegt, haben wir uns entschieden, als Motto ein Zitat aus dem 2. Brief des heiligen Paulus an Timotheus zu wählen (1,6): „Entfache die Gnade Gottes wieder, die dir zuteilgeworden ist“. Es soll dazu einladen, diese Monate in einer zutiefst übernatürlichen und realistischen Haltung zu leben, in dem Bewusstsein, dass wir versuchen, mit Gottes Plan zusammenzuarbeiten, der uns wohl übersteigt, uns aber dennoch als Aufgabe übertragen worden ist. Wir vertrauen auf Gott, der uns diesen Schatz, das Regnum Christi, ins Herz gelegt hat, und sind uns dessen bewusst, dass er, der das gute Werk begonnen hat, es vollenden wird.

Zur Vorbereitung der Versammlungen empfiehlt es sich, die Meinung der übrigen Mitglieder der Bewegung, also nicht nur jener des eigenen Zweigs, anzuhören und zu verstehen, um dadurch besser abwägen zu können, was der Heilige Geist uns heute sagen will. Ich lade alle ein, von neuem den Brief zu lesen, den wir, die Generaldirektorin der Gottgeweihten Frauen, der Generalverantwortliche für die Gottgeweihten Laien des männlichen Zweigs und ich, am vergangenen 12. Oktober gemeinsam verfasst haben, insbesondere die Empfehlungen, die wir ausgesprochen haben, um diese vor uns liegende Zeitspanne zu leben. Ich glaube, das wird uns allen dabei helfen, die nächsten Monate als eine Zeit der Gnade zu leben, ohne uns in praktischen Dingen und Äußerlichkeiten zu verlieren oder uns etwa von Ängsten leiten zu lassen.

                 

Die Territorialversammlungen, die von September bis November dieses Jahres stattfinden werden, haben die Aufgabe, die Gedanken und Überlegungen zusammenzutragen, die in den Territorien über den Entwurf angestellt worden sind. Ebenso sollen sie gegenüber der Generalversammlung ihre Meinung dazu ausdrücken, ob der Text das geistige Erbe der Bewegung angemessen wiedergibt, fördert und bewahrt. Daher werden während der Territorialversammlungen die Schlüsselthemen jedes Abschnitts besprochen, ohne dabei auf die Formulierung einzelner Nummern einzugehen. Letzteres wird Aufgabe der Generalversammlung sein. In der Einführung zum Entwurf wird erklärt, auf welche Weise man den Versammlungen Beiträge zukommen lassen kann.

Der Entwurf wird dann dem Außerordentlichen Generalkapitel der Legionäre Christi und den Außerordentlichen Generalversammlungen der gottgeweihten Zweige zusammen mit den Vorschlägen und Empfehlungen der jeweiligen Territorialversammlungen dieser Zweige vorgelegt. Dieser Entwurf wird ebenso als Arbeitsdokument für die Territorialversammlungen und die Generalversammlung des Regnum Christi dienen, an denen Mitglieder aus allen Zweigen der Bewegung teilnehmen. Die Hauptaufgabe der Generalversammlung wird darin bestehen, mit den Statuten dem Heiligen Stuhl einen ausgereiften Text zur Approbation vorzulegen.

Von jetzt ab können alle an der Erarbeitung des endgültigen Texts, der dem Heiligen Stuhl vorzulegen ist, teilnehmen. Mir und allen Mitgliedern des Generalleitungsrats liegt viel daran, die Auffassungen und Empfindungen einzuholen, die sich in jedem Zweig und allen Territorien im Gebet, in der Reflexion sowie im brüderlichen und vertrauensvollen Austausch gebildet haben.

4. Die Dokumentation zur Teilnahme an diesem Prozess ist online verfügbar

Der Entwurf der Statuten und alles Begleitmaterial, die Einberufungsordnung für die Territorialversammlungen bzw. die Generalversammlung, und weitere Dokumente, die für das Verständnis derselben von Hilfe sind, werden auf der Internetseite für die Revision der Statuten (http://rcstatutes.org) in spanischer und englischer Sprache verfügbar sein. Zur Erläuterung wird auch ein gemeinsamer Vortrag und Austausch stattfinden, an dem die drei Generaldirektoren und einige Mitglieder des Redaktionsteams der Statuten teilnehmen. Dieser wird am 4. Juni 2017, um 19.00 Uhr, live von Rom aus übertragen, und danach im Internet zur Verfügung stehen. Am Tag der Ausstrahlung ist er unter dem Link http://rcstatutes.org zu finden.

Ich möchte mich bei allen für Ihre Mitarbeit an dieser Revision bedanken und Sie darum bitten, vom Herrn die Aussendung seines Geistes zu erflehen, damit wir seinen Willen erkennen und daran Gefallen finden mögen. Vertrauen wir die Schritte, die wir in den nächsten Monaten tun müssen, der Muttergottes an, damit sie uns vom Heiligen Geist jenes Licht und jene Gnade erhält, mit deren Hilfe wir an der Hand des auferstandenen Herrn ans Ziel unseres Wegs gelangen.

Im Gebet verbunden,

P. Eduardo Robles Gil LC

Generaldirektor des Regnum Christi


[1] Übersetzung des spanischen Originals. Der Entwurf der Statuten selbst wird in den kommenden Wochen auf Deutsch zur Verfügung gestellt werden.

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Brief von P. Eduardo Robles Gil LC zur Vorstellung des aktuellen Entwurfs der neuen Gesamtstatuten des Regnum Christi

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback