Dienstag, 15. Januar 2019

„ApostelHaus“

Wie wird man heute Menschenfischer? – Was hinter dem Namen für das neue Haus des Regnum Christi in Ratingen steht.

Mädchen des ECYD beim Singen in einer Pause vom Entrümpeln des HausesMädchen des ECYD beim Singen in einer Pause vom Entrümpeln des Hauses„Jesus nannte sie Apostel“, sagt Sarah Briemle, Projektleiterin für Ratingen und gottgeweihte Frau im Regnum Christi. Apostel sind die Jünger Jesu. Er sammelte sie um sich herum, offenbarte ihnen die Liebe seines Herzens, bildete und sandte sie aus, damit sie mit ihm bei der Errichtung seines Reiches zusammenarbeiten (vgl. Mk 3, 13-14, Mt 10, 5-10; Mt 28, 18-20). Darin drückt sich auch der Kern des Charismas des Regnum Christi und der Legionäre Christi aus. Kurz gesagt: das Regnum Christi will Menschen helfen, Christus zu begegnen, damit er sie zu seinen Aposteln macht. Die persönliche Beziehung zu einem lebendigen Christus, eine tiefe und geisterfüllte Gemeinschaft und der daraus entstehende, entschiedene Einsatz für das Heil der Menschen sind nicht nur anziehend, sondern können ein ganzes Leben erfüllen.

Strassenseitige AnsichtStrassenseitige Ansicht„Unsere Vision für Ratingen ist eine ‚Base‘, ein Ort der Befähigung, erklärt Sarah. „Jesus bildete die ersten Apostel in einem intimen und häuslichen Umfeld aus. Er lehrte sie dort alles, was sie für die Mission brauchten und auch bzw. vor allem die Erfahrung der Gemeinschaft war Teil der Ausbildung.“ Sie betont, dass dies nie geschlossene Häuser waren, sondern vielmehr Orte, die andere Menschen anzogen. „Jeder Mensch, der dorthin kam und der in dieses Haus kommen wird, soll persönlich wahrgenommen und auf dem Weg zur besten Version seiner selbst begleitet werden.“

Begegnungen, Nächstenliebe, Vernetzung und Ausbildung

Die beiden Begriffe „Apostel“ und „Haus“ bringen insofern die Sendung und den Arbeitsstil des Regnum Christi auf den Punkt. Sie sollen ferner vermitteln, dass dies für alle ein vertrauter Ort werden soll, wo niemand fremd ist. Ein Ort, an dem tiefe geistliche Begegnungen möglich sind, ein Ort der Nächstenliebe, der Vernetzung untereinander und der Ausbildung.

Ratingen - ein Ort der BegegnungRatingen - ein Ort der Begegnung„Wenn ich darüber nachdenke, kommt in mir nur eine kleine Sorge hoch, nämlich, dass ‚ApostelHaus‘ vielleicht zu klein und unscheinbar klingt. Wir wollen doch groß denken und die Welt verändern. Doch Jesus hatte irgendwie auch keine Angst davor, seine Jünger auf ähnliche Weise auf die Mission vorzubereiten. Und vielleicht ist eben genau das heute unser Auftrag als Regnum Christi: prozess- und potenzialorientiertes Arbeiten mit nicht wenigen, aber in einem überschaubaren Rahmen“, glaubt Sarah.

Wie das Projekt Ratingen seinen Anfang nahm, können Sie auf unserer Webseite nachlesen.

 

 

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Wie wird man heute Menschenfischer? – Was hinter dem Namen für das neue Haus des Regnum Christi in Ratingen steht.

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback