Dienstag, 10. Juli 2012

Gottgeweihtes Leben im Regnum Christi

„Wir wollen Spuren von Gott in der Welt hinterlassen“

Gottgeweihte Frauen im Regnum Christi bei einem gemeinsamen AusflugGottgeweihte Frauen im Regnum Christi bei einem gemeinsamen AusflugIm Regnum Christi gibt es Männer und Frauen, die Gott in besonderer Weise dazu beruft, ihr Leben ganz in den Dienst der Ausbreitung des Reiches Christi zu stellen, indem sie das Versprechen ablegen, die evangelischen Räte zu leben und sich ganz dem Apostolat zu widmen.

Einige der ersten Mitglieder des Regnum Christi (in Madrid und in Mexiko) wurden Anfang der siebziger Jahre nicht mehr losgelassen von dem Gedanken, sich ganz Gott hinzugeben und für sein Reich apostolisch tätig zu sein. So bildeten sich die ersten Gruppen von gottgeweihten Mitgliedern des Regnum Christi.

Am 8. Dezember 1969 entschloss sich in Dublin (Irland) erstmals eine Gruppe von Frauen, ihr Leben im Regnum Christi ganz Gott zu weihen. Das war der Ursprung der gottgeweihten Frauen des Regnum Christi. Wenig später entstand auch die erste Gruppe gottgeweihter Männern im Regnum Christi.

Kirchliche Anerkennung

Am 27. November 2018 überreichte Kurienerzbischof José Rodríguez Carballo OFM (Sekretär der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens) der Generalleitung der gottgeweihten Frauen und Männer in Rom jeweils die offiziellen kirchlichen Dokumente der kanonischen Anerkennung durch den Heiligen Stuhl. Die beiden Dekrete beinhalten sowohl die Anerkennung beider Gemeinschaften als „Gesellschaften des apostolischen Lebens“ als auch der jeweiligen Konstitutionen.

Die kanonische Anerkennung bringt vor allem zum Ausdruck, dass die Berufungen zum gottgeweihten Leben im Regnum Christi ein Geschenk sind und dass die gottgeweihten Frauen und Männer zur Mission der Kirche im Allgemeinen und zur Begegnung mit Gott beitragen. Den gottgeweihten Frauen und Männern gab der Kurienerzbischof mit auf den Weg: „Schauen Sie nach vorn und das mit Freude und Wohlgefühl, denn Gott liebt Sie, und dieser Schritt, den Sie heute gemacht haben, ist ein weiterer Ausdruck der Liebe Gottes für diese Familie des Regnum Christi. (...) Vermeiden Sie aber bitte auch jede Form des Triumphalismus, denn jede Terminologie und jede spirituelle Vision, die Triumphalismus ausdrücken, sind nicht gemäß dem Evangelium und sollten daher ausgeschlossen sein, denn sie folgen weder dem Evangelium noch der heutigen Entscheidung der Kirche, die demütig auftritt, arm und als Sünderin, und die voller Scham auf so viele Geschehnisse schaut, zu denen es nie hätte kommen sollen. Aus der Erniedrigung hat Christus uns erlöst und aus der Erniedrigung können auch wir selbst zur Erlösung der Menschen beitragen.“

Verbreitung

Heute wirken gottgeweihte Frauen und Männer des Regnum Christi in Deutschland, Ungarn, der Schweiz, Frankreich, Italien, Großbritannien, Irland, Spanien, Tschechien, Ungarn, der Slowakei, Polen, den USA, Kanada, Mexiko, El Salvador, Venezuela, Kolumbien, Brasilien, Argentinien, Chile, Australien und Neuseeland.

Weltweit gehören zur Gemeinschaft der gottgeweihten Frauen 526 Mitglieder, zu jener der Männer 63 (Stand 12. Dezember 2017).

Additional Info

  • Untertitel:

    „Wir wollen Spuren von Gott in der Welt hinterlassen“

  • Datum: Nein
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

Unterthemen

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback