Donnerstag, 8. November 2018

Stark im Dienen

800 Teilnehmer 2017 – Jahrestreffen der „GetStrong“-Teamleiter des Regnum Christi in München

27 Männer – Familienväter, Oberstufenschüler, Ausbildende, Studenten, Priester und Ordensbrüder der Legionäre Christi – kamen am Sonntag, den 21. Oktober, nach München zum Jahrestreffen der „GetStrong“-Teamleiter. Sie stehen für sechs „GetStrong“-Teams in Süddeutschland und Oberösterreich, die im Jahr 2017 insgesamt 35 Veranstaltungen mit rund 800 Teilnahmen ausrichteten.

Zudem fand im Juni in Neuötting das „United Treffen“ mit dem Partnerprojekt „Looking good“ statt, an dem etwa 150 Jugendliche teilnahmen.

Grundlage ist ein anspruchsvolles geistliches Leben

Grundmotivation für den apostolischen Einsatz ist die von Christus erfahrene Liebe“, erklärt Projektleiter P. Martin Baranowski LC, „daher erfordert das Wirken als Teamleiter bei GetStrong ein anspruchsvolles geistliches Leben, das Kraft bei äußeren und inneren Kämpfen gibt sowie zu einem echten christlichen Dienst führt.“

Der Jugendseelsorger weiß, dass ehrenamtliches Engagement nicht selbstverständlich ist und gibt den Teamleitern daher die Einladung von Papst Franziskus in „Gaudete et exsultate“ (Nr. 130) mit auf den Weg: „Wie oft sind wir versucht, aus Bequemlichkeit am Ufer zu bleiben! Doch der Herr ruft uns, aufs Meer hinauszufahren und die Netze in tieferen Gewässern auszuwerfen (vgl. Lk 5,4). Er lädt uns ein, unser Leben in seinem Dienst zu verausgaben. In ihm verankert fassen wir Mut, alle unsere Charismen in den Dienst der anderen zu stellen. Hoffentlich fühlen wir uns durch seine Liebe gedrängt (vgl. 2 Kor 5,14) und können mit dem heiligen Paulus sagen: »Weh mir, wenn ich das Evangelium nicht verkünde!« (1 Kor 9,16).“

Schutz von Minderjährigen

Vor dem Hintergrund der erschütternden Nachrichten über den sexuellen Missbrauch in Einrichtungen der katholischen Kirche in den letzten 50 Jahren haben zudem die Maßnahmen zum Schutz von Minderjährigen eine große Bedeutung: Jeder Teamleiter bei „GetStrong“ nimmt verpflichtend an einer entsprechenden Schulung teil, unterschreibt eine Selbstverpflichtungserklärung (Verhaltenskodex) und legt ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor. Doch geht es nicht nur um konkrete Maßnahmen, sondern grundsätzlicher um die Schaffung eines Raumes, in dem Kinder in ihrer Würde respektiert werden und sich sicher entfalten können, einer umfassenden Kultur der Prävention. (Mehr Informationen zum Thema Prävention hier auf unserer Webseite.)

Vielfältige Talente gefragt

Ganz entscheidend ist das ehrenamtliche Engagement der jugendlichen Teamleiter: „Wichtig ist, dass jeder die je eigenen Gaben und Talente großzügig in den Dienst der gemeinsamen Sendung stellt.“ So programmiert ein Informatikstudent die „GetStrong“-Webseite mit online Anmeldung, ein Teamleiter kümmert sich um den gemeinsamen Instagram-Account, andere engagieren sich in der Organisation der Wochenende oder bereiten die Ausbildungsimpulse vor.

Gemeinsam wachsen

Das Jahrestreffen dient dem gegenseitigen Austausch und der gemeinsamen Planung. „Die Begegnung mit den anderen Teamleitern bringt mich immer wieder auf neue Ideen und motiviert mich zum Weitermachen“, bestätigt Michael Lorey, „GetStrong“-Teamleiter in Franken. Dazu suchen die Teams auch die Zusammenarbeit mit „Teenstar“, „Jugend-Alpha“ sowie anderen Angebote der Ortskirche und geistlichen Gemeinschaften. „Wir merken, dass wir uns gegenseitig bereichern und gemeinsam wachsen, resümiert Rupert Zeltsperger aus dem Chiemgau.

 

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    800 Teilnehmer 2017 – Jahrestreffen der „GetStrong“-Teamleiter des Regnum Christi in München

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland, Österreich
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok