Diese Seite drucken
Mittwoch, 5. Februar 2020

Die Liebe bleibt, wenn nichts mehr bleibt

Valentinstag – Gedanken über die Liebe von Lucia Hauser

Was ich jetzt noch mitnehmen kann, sind Erinnerungen, die auf Liebe basieren und mit Liebe erschaffen worden sind. Dein Reichtum – das ist die Liebe zu deiner Familie, das ist die Liebe zu deiner Frau und deinem Mann, das ist die Liebe zu deinen Nächsten.“ Diese Worte soll Steve Jobs auf seinem Sterbebett gesprochen haben.

Wer oder was ist mir wirklich wichtig im Leben? Auf welchen Menschen kann ich wirklich bauen, wenn es drauf ankommt? Bin ich ein Mensch, durch den die Familie, das Leben, die Welt besser werden? Will ich dieser Mensch überhaupt sein? Was sollte ich vielleicht verändern, damit das so sein kann? Welche Spuren will ich am Ende meines Lebens hinterlassen?

Die Liebe bleibt, wenn nichts mehr bleibt.

Sehnsucht, Ruf und Auftrag

Es ist wohl die tiefste Sehnsucht des menschlichen Herzens, geliebt zu werden und zu lieben. Gott selbst hat diese Sehnsucht in unser Herz gelegt. Denn der Mensch ist aus Liebe und für die Liebe geschaffen, weil Gott die Liebe ist. Es ist eine Berufung, ein Auftrag für mich. Er lädt mich ganz persönlich ein, alles durch seine Liebe verwandeln zu lassen: das eigene Herz, Ehe und Familie, mein Umfeld, die Welt. Ich darf mithelfen, dass die Welt liebevoller, besser und gütiger wird. Am Ende des Lebens werde ich dann vermutlich gefragt werden, was ich aus diesem Auftrag gemacht habe.

Die Liebe ist ein unendlich kostbares Geschenk Gottes, sie ist mir anvertraut.

Die Liebe leben

Es ist wunderbar, die Liebe zu spüren, verliebt und hingerissen vom anderen zu sein, eine überfließende Freude zu erfahren, tief berührt zu sein. Aber es ist nicht alles! Die Liebe vor allem auf ein Gefühl zu reduzieren, würde ihr nicht gerecht werden.

Die Liebe ist eine Fähigkeit, die erlernt werden kann. Die Liebe wird durch liebende Handlungen verwirklicht, das Tun ist entscheidend. Und das erfordert häufig die Bereitschaft, sich selbst zu überschreiten und sich hinzugeben. Der Einsatz des eigenen Herzens ist gefordert und das verlangt Mut.

Liebe verändert alles – die Sicht auf das Leben, das Denken, die Handlung. Durch sie wird jeder zur besten Version seiner selbst.

Der Kampf im eigenen Herzen

Es ist die Schönheit und Kraft der Liebe, die uns so anzieht. Aber es gibt Gefahren für die Liebe: die Realität von schmerzhaften Erfahrungen im eigenen Leben. Jeder von uns trägt durch einen Mangel an Liebe Verletzungen in sich.

Lucia Hauser Lucia Hauser Und so findet in unserem Herzen ein Kampf statt. Wir wollen das Gute und schaffen es nicht. Wir sehnen uns danach, ganz angenommen und bedingungslos geliebt zu sein. Und gleichzeitig fällt es uns so schwer, den anderen in seiner Einzigartigkeit bedingungslos und ganz anzunehmen. Wir sind hin- und hergerissen zwischen Hingabe und Selbstsucht. Wir kreisen um unser Ego, wir wollen „haben“ und sind letztendlich doch nicht glücklich. Wir sind verletzt und verletzen wieder.

Vielleicht sind wir in Resignation, Verbitterung, Sarkasmus oder Aggression gelandet. Wir spüren Einsamkeit, Angst, Scham und Wut und sind manchmal wie gefangen in diesem Zustand. Aber es gibt einen Weg, der aus dieser Misere führt.

Wenn ich mich meiner Gebrochenheit stelle, in die Wahrheit über mich selbst eintauche und mich dem Geschenk der Liebe öffne, ist Erlösung möglich.

Die Liebe macht alles neu

Die Liebe will das Gute für den anderen. Wer liebt, erkennt die innere Schönheit des anderen – durch alle Masken und Mauern hindurch. Wer liebt, sagt ganz Ja zum anderen – mit seinen Stärken und Schwächen. Wer liebt, dominiert, kontrolliert und manipuliert nicht. Er erkennt die unendliche Würde des anderen und lebt in der Wahrheit. Wer liebt, lebt den Lebensstil der Vergebung. Liebe stärkt, heilt und befreit. Liebe macht alles neu!

Der Maßstab der Liebe ist hoch, denn die Liebe ist ohne Maß, sie ist grenzenlos, da Gott selbst die Liebe ist. Aber sie beugt sich durch die Menschwerdung Jesu Christi zu uns herab, damit wir liebesfähiger werden können.

Gottes Liebe erlöst uns.Liebe ist die stärkste Macht auf Erden, sie vermag alles! Jeder kann um das Geschenk der Liebe bitten und sie wird ihm zu teil werden. Trotz Niederlagen und schwieriger Umstände, hat jeder die Wahl, liegenzubleiben oder wieder aufzustehen und weiter für die Liebe zu kämpfen.

„Entscheide dich immer für die Liebe.
Wenn du dich ein für allemal dazu entschieden hast, so wirst du die ganze Welt bezwingen. 
Denn dienende Liebe ist eine ungeheure Kraft, und ihresgleichen gibt es nicht.“

(Fjodor Dostojewski)

Es braucht dazu „eine entschiedene Entschiedenheit“, wie die hl. Teresia von Ávila (1515 - 1582) sagt. Der Mensch hat die Freiheit, sich immer wieder dem Geschenk der Liebe und der Erlösung zu öffnen und sich dafür zu entscheiden! Und so ist Liebe trotzdem und unter allen Umständen möglich!

Lucia Hauser

* * *

Lucia Hauser (verheiratet) leitet seit über zehn Jahren das Projekt „Liebe Leben“ des Regnum Christi für Ehepaare und solche, die es werden wollen. Erfahren Sie mehr darüber auf der Webseite hier.

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Valentinstag – Gedanken über die Liebe von Lucia Hauser

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Ehe & Familie und Erwachsenenbildung
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Österreich

Verwandte Beiträge