Diese Seite drucken
Freitag, 27. März 2020

„Wir schauen nach vorn“

Verlegung der MOVE des Regnum Christi auf das Jahr 2021 – Mitteilung von P. Valentin Gögele LC

Aus gegebenem Anlass veröffentlichen wir hier die Mitteilung von Pater Valentin Gögele LC (Vorsitzender der Regnum-Christi-Föderation) und des Nationalen Leitungskollegiums der Regnum-Christi-Föderation.

 

* * *

 

Bad Münstereifel, 27. März 2020

An die Legionäre Christi und Gottgeweihten Frauen im deutschen Sprachraum
An die Mitglieder des Orga-Teams der MOVE 2020

 

Liebe Mitbrüder, liebe Gottgeweihte,
Liebe Freunde,

vor zwei Monaten, am 25. Januar, habe ich in einem Schreiben an die Mitglieder des Regnum Christi in Deutschland und Österreich eine Einladung zur diesjährigen MOVE in Kempten ausgesprochen (siehe Link). Zu diesem Zeitpunkt sind wir alle noch davon ausgegangen, dass wir uns dort im Juni gemeinsam mit ca. 600 Mitgliedern und Freunden des Regnum Christi „an der Quelle“ treffen würden.

Inzwischen hat sich die Situation aufgrund des „Corona-Virus“ innerhalb kürzester Zeit verändert und ist für uns alle beispiellos. Die behördlichen Maßnahmen, die der Ausbreitung des Virus entgegenwirken sollen, wirken sich auch auf die Veranstaltungen des Regnum Christi aus. Bis zum 19. April sind nach derzeitiger Lage keine öffentlichen Veranstaltungen und Gottesdienste möglich. Aktuell werden alle unsere Angebote auf einen späteren Termin verschoben oder – sofern möglich – online durchgeführt.

Wie die Lage nach Ostern sein wird, ist momentan ebenfalls noch nicht absehbar. Für eine Großveranstaltung wie die MOVE ist es jedoch unumgänglich, mit einem Vorlauf von mehreren Monaten planen zu können. Dies ist derzeit nicht gegeben. Daher hat sich auf Bitten des Organisationsteams der MOVE das Nationale Leitungskollegium des RC am vergangenen Mittwoch zu einer virtuellen Besprechung getroffen, an der auch P. Martin Baranowski (Projektleiter der MOVE), P. Georg Rota (Regionaldirektor Bayern) und Herr Bergmann (Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit) beteiligt waren.

Nach gründlicher Prüfung der Situation hat das Nationale Leitungskollegium einstimmig beschlossen, die MOVE auf das Jahr 2021 zu verschieben. Diese Entscheidung ist uns alles andere als leichtgefallen. Vor allem in dem Wissen, dass so viele von Ihnen seit Wochen und Monaten intensiv an der Vorbereitung mitgearbeitet haben, viel Zeit und Herzblut eingeflossen sind. Dafür möchte ich Ihnen allen persönlich danken! Ich bin überzeugt davon, dass all das nicht vergebens war, dass der Herr in seiner Allmacht und Güte, Ihre Mühen und Anstrengungen segnen wird, zu der Zeit, die er dafür vorherbestimmt hat, um dann vielleicht noch Größeres wirken zu können. So wollen wir voller Gottvertrauen und Hoffnung nach vorn sehen.

Kempten als Veranstaltungsort soll nach Möglichkeit auch in Zukunft beibehalten werden. Dies entspricht dem Wunsch des Orga-Teams vor Ort, das die MOVE keinesfalls absagen möchte und uns gebeten hatte, die Verlegung nach 2021 zu beschließen. Über den konkreten Termin werden wir zu Beginn des neuen Schuljahrs, im Herbst dieses Jahres, entscheiden.

Sehr herzlich danke ich allen, die sich bisher mit großem Engagement in die Vorbereitung der MOVE eingebracht haben. Wir werden die bestehenden Planungen und Verträge soweit wie möglich ins nächste Jahr übernehmen. Den bereits angemeldeten Teilnehmern werden wir anbieten, ihre Anmeldung für 2021 aufrecht zu erhalten. Die Verschiebung gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, unsere Vorbereitung noch zu verbessern.

Bleiben wir in dieser Zeit der Prüfung, aber auch der Gnade und des Wachstums, fest verbunden.

In Christus und dem RC,

P. Valentin Gögele LC

(Vorsitzender der Regnum-Christi-Föderation)

Additional Info

  • Untertitel:

    Verlegung der MOVE des Regnum Christi auf das Jahr 2021 – Mitteilung von P. Valentin Gögele LC

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland, Österreich

Verwandte Beiträge