Regnum Christi - Ungarn
Mittwoch, 18. April 2012

Ungarn

Die Kongregation der Legionäre Christi kam 1996 nach Ungarn und ist vor allem im Bereich der Bildung, der Jugend- und Familienseelsorge und der Evangelisierungsmissionen tätig.

Der Erzbischof von Budapest, Kardinal Péter Erdõ, mit P. Sylvester Heereman LC und einigen ungarischen Kindern des Apostolats NETDer Erzbischof von Budapest, Kardinal Péter Erdõ, mit P. Sylvester Heereman LC und einigen ungarischen Kindern des Apostolats NETEinige junge Männer traten den Legionären Christi bei oder entschlossen sich zu einem gottgeweihten Leben im Regnum Christi. Andere haben sich für ein oder zwei Jahre ihres Lebens als Coworker im Regnum Christi in den Dienst der Kirche gestellt.

1990 reiste ein Priester, P. Eamon Kelly LC, nach Ungarn und lernte einige ungarische Jugendliche kennen, die daran interessiert waren, in das Noviziat der Legionäre Christi in Deutschland einzutreten. Im Oktober 1996 begannen zwei Legionäre Christi die apostolische Arbeit in Ungarn und unternahmen die ersten Schritte zur Gründung.

Im März 1997 fand die erste Jugendmission in Gönc statt. Es folgten 30 humanitäre und Evangelisierungsmissionen in Ungarn, der Slowakei, der Ukraine und Rumänien.

Die Mitglieder des Regnum Christi übernahmen die Organisation dieser Missionen und des ersten lebendigen Kreuzweges in der Stadt Budapest, der seither für die Gläubigen zu einem festen, alljährlich wiederkehrenden Termin geworden ist. Im April 1997 schließlich erteilt Kard. Paskai OFM, Erzbischof von Budapest, den verschiedenen apostolischen Aktivitäten der Legionäre Christi seine offizielle Approbation und seinen Segen. Kurze Zeit später, 1998, wird die Kongregation in der Diözese Budapest-Esztergom registriert.

Wenig später gründeten die Legionäre Christi in Budapest ein Bildungszentrum für Jugendliche und junge Erwachsene. 2002 übernahmen sie die Leitung und Seelsorge einer Schule der Benediktiner, heute „Szent II. János Pál“, in der ungarischen Hauptstadt. Diese zählt heute ca. 700 Schüler vom Kindergarten bis zum Abitur (Stand 2018). Die erste Gemeinschaft der Legionäre ließ sich jedoch erst 2003 in Ungarn nieder. In den darauffolgenden Jahren entstanden u.a. mehrere ECYD-Clubs in Budapest und Umgebung.

1995 organisierten die gottgeweihten Frauen im Regnum Christi erstmals ein Sommercamp für Mädchen in Ungarn. 1999 fanden sie eine Wohnung in Budapest, von wo aus sie wirken konnten. Eine feste Niederlassung mit Gemeinschaft entstand 2013 in der ungarischen Hauptstadt. Im Sommer 2018 gaben die gottgeweihten Frauen bekannt, dass sie ihr Wirken in Ungarn bis auf Weiteres aus personellen Gründen beenden.
2018 gehören in Budapest ca. 35 Frauen und Männer der Apostolatsbewegung Regnum Christi an, ca. 100 Kinder und Teenager nehmen an Veranstaltungen des ECYD teil. Zusammen mit den Ordensleuten der Legionäre Christi, deren Gemeinschaft im Sommer 2018 durch einen Diakon aufgestockt wird, setzt das Regnum Christi seine Arbeit im Dienst der Menschen und Kirche in Ungarn fort.

 

Für weitere Informationen (Kontaktdaten in Ungarn):

Krisztus Légiója Kongregáció
1061 Budapest, Liszt Ferenc tér 2, I/2.
lc-hungary(at)legionaries.org

Additional Info

  • Untertitel:

    Die Kongregation der Legionäre Christi kam 1996 nach Ungarn und ist vor allem im Bereich der Bildung, der Jugend- und Familienseelsorge und der Evangelisierungsmissionen tätig.

  • Datum: Nein
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Ungarn
facebook Google Plus Twitter You Tube

Unterthemen

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback