Diese Seite drucken
Mittwoch, 23. September 2020

Capri-Sonne und Glaubensfeuer

Ausbildungstage für Teamleiter und ehemalige Coworker des Regnum Christi in Italien

Mit Blick auf die Inseln Capri und Ischia und den Golf von Neapel kamen nicht nur der Geist, sondern auch der Leib auf ihre Kosten: „Die gemeinsamen Tage sind ein Moment der Wertschätzung und Danksagung für euer wertvolles ehrenamtliches Engagement, von dem unsere Jugendarbeit lebt“, erklärte Jugendseelsorger P. Martin Baranowski LC. Gleichzeitig bot die gemeinsame Zeit Anfang September 2020 auch Gelegenheit, die geistlichen Grundlagen der Tätigkeit als Teamleiter zu vertiefen und im Austausch Impulse für die weitere Arbeit zu finden. Neben der täglichen heiligen Messe gab es auch persönliche und gemeinschaftliche Gebetszeiten, Austausch zu Glaubensthemen und eucharistische Anbetung. Dabei vertieften die Jungen unter anderem ihr Wissen über die Bitten des Vaterunsers sowie die Bedeutung der Sakramente.

Auf den Spuren von Glaubenszeugen

Beim Besuch der Ausgrabungen in der ehemaligen römischen Stadt Pompeji, die 79 n. Chr. durch den Ausbruch des Vesuvs vollständig zerstört wurde, erkundeten die Teilnehmer die freigelegten Straßen und Häuser der Römerstadt, in der die ersten Christen schon die Botschaft der Erlösung verkündet und in kleinen Hausgemeinden den Glauben gelebt hatten. Im nahe gelegenen Heiligtum des Rosenkranzes begegnete die Gruppe dem Zeugnis des seligen Laienapostels Bartolo Longo, der seine Kräfte und Fähigkeiten für die Verbreitung des Glaubens einsetzte. Auch weitere Ausflüge nach Neapel, Sorrent und Positano sowie in die Unterwasserwelt der sorrentinischen Halbinsel fanden großen Anklang bei den Teilnehmern.

Gemeinschaft, die Kraft gibt

„Ich habe auch andere Jungs kennen gelernt, die auf dem gleichen Weg sind, das war sehr motivierend!“, sagt Johannes, der bis zum März als Coworker in Irland tätig war. „Die Tage in Termini waren für mich ein absolutes Highlight. Ich bin immer noch begeistert von der großartigen Gemeinschaft mit viel Spiel und Spaß, der traumhaften Umgebung mit Pool und Meer, aber auch von den vielen Gelegenheiten, in Gebet und Sakramenten die persönliche Beziehung zu Christus zu befeuern und sich durch Gespräche und Zeugnisse gegenseitig zu stärken“ ergänzt Simon, der schon über 10 Jahre an den Jugendveranstaltung des RC teilnimmt und jetzt als Teamleiter in Franken tätig ist.

 

Wir wünschen den Teamleitern und Coworkern ein spannendes neues (Schul)Jahr und viel Erfolg beim Umsetzen der Camps und Wochenenden!

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Ausbildungstage für Teamleiter und ehemalige Coworker des Regnum Christi in Italien

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja

Verwandte Beiträge