Diese Seite drucken
Mittwoch, 10. Juni 2020

Dem Nächsten in Liebe begegnen

Die Novizen der Legionäre Christi absolvierten ein sozial-caritatives Praktikum in St.-Grignion-Haus in Altötting (Alten- und Pflegeheim).

Br. Sebastian hilft beim Essen eingebenBr. Sebastian hilft beim Essen eingebenDas Praktikum findet jedes Jahr während des sogenannten Arbeitsmonats der Novizen statt. Diese Art von Praktikum sieht sie neue Ausbildungsordnung („Ration Institutionis“) der Legionäre Christi vor. „Wir haben uns dazu entschlossen, dass die Brüder des zweiten Ausbildungsjahres dieses Praktikum machen. Die Novizen aus anderen Ländern beherrschen dann gut die deutsche Sprache, um mit den Bewohnern des St.-Grignion-Haus sprechen zu können. Die Erfahrungen sind ganz vielfältig: Die jungen Männer wecken und waschen die Bewohner, helfen beim Rasieren, geben Essen ein und leisten ihnen Gesellschaft mit Beschäftigungen und Gespräch“, erklärt P. Konstantin Ballesterem LC, Novizenmeister.

Br. Sebastian wird auf das Blutdruckmessgerät eingeschultBr. Sebastian wird auf das Blutdruckmessgerät eingeschultBesonders letzteres schätzen die Bewohner sehr, weil im normalen Betrieb die Zeit für persönliche Gespräche oft fehlt. „Manchmal beten sie auch zusammen. Diese Art von Dienst hilft ungemein, ein priesterliches Herz zu formen. Geben, ohne etwas zurück zu erwarten, es aber doch zu bekommen, denn die Nächstenliebe ist sich selbst Lohn“, sagt P. Konstantin.

Ein priesterliches Herz

„Das Praktikum im Pflegeheim ist für mich eine Gelegenheit, Menschen in Liebe zu begleiten“, erzählt Br. Sebastian Jasiorkowski LC. „Oft werde ich auch nach meiner Entscheidung gefragt, Ordensmann werden zu wollen.“ Sehr beeindruckt sei er von der Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe unter den Heimbewohnern. 

„Die Brüder des ersten Ausbildungsjahres waren im üblichen Arbeitsmodus“, berichtet P. Konstantin weiter. „Körperliche Arbeit, um den Arbeitsalltag so vieler Menschen kennenzulernen, sich selbst dabei auch besser kennenzulernen, das Gebet und die Verbindung mit Gott unter besonderen Umständen üben.

Auch anpacken und gemeinsam was zu schaffen will gelernt sein. Wir haben dieses Jahr am Gebäude in Alzgern weitergearbeitet. Es galt, die Räume, die demnächst für das ‚ApostelHaus‘ ausgebaut werden sollen, für die Handwerker vorzubereiten, sie also praktisch zu entkernen.“

TeamworkTeamworkFür die Novizen selbst ist der Arbeitsmonat auch eine besondere Zeit, um die Gemeinschaft untereinander zu vertiefen, Teamarbeit einzuüben und neue Herausforderungen zusammen zu meistern.

Weitere Informationen zum Noviziat finden Sie hier!

 

(Die Beschreibung der Dienste der Novizen im Alten- und Pflegeheim erfolgte gemäß der uns vorgegebenen Fachbegriffe in der Pflege)

Additional Info

  • Untertitel:

    Die Novizen der Legionäre Christi absolvierten ein sozial-caritatives Praktikum in St.-Grignion-Haus in Altötting (Alten- und Pflegeheim).

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland

Verwandte Beiträge