Diese Seite drucken
Mittwoch, 4. März 2020

Jesus neu sehen lernen

Geistlicher und missionarischer Impuls zum zweiten Fastensonntag von Jugendseelsorger P. Thomas Gögele LC

P. Thomas Gögele LCP. Thomas Gögele LCImmer wenn ich auf einem Jugendwochenende unterwegs bin, freu ich mich am Ende, nach Hause zu kommen. „Zuhaus ist’s einfach am besten“: das Bett, die Dusche, die Familie, die Freunde, mein bekanntes Umfeld. „Das kenn ich, das mag ich, da bin ich zuhaus!“

Im Sonntagsevangelium erleben Petrus, Johannes und Jakobus dieses Gefühl, definitiv nach Hause zu kommen: Jesus wird auf dem Berg verklärt und sie schauen für einen kurzen Moment den Himmel, die Herrlichkeit Gottes. Und es fühlt sich unfassbar gut an – so gut, dass Petrus und die anderen am liebsten gleich dort bleiben wollen!

Wer Jesus neu sieht und erkennt – oder besser, wem Jesus sich zu erkennen gibt – der wird erleuchtet, gereinigt, verklärt, ein neuer Mensch: wir lernen, die negativen Dinge auszublenden und im Licht Gottes das Positive zu sehen. Jesus neu sehen lernen heißt, sich selber, die anderen, die Welt im neuen Licht zu betrachten, nämlich im Licht der Liebe Gottes. Das ist keine äußerliche Verkleidung – wie wenn man einfach die Fassade neu streichen würde –, sondern Jesus kann, wenn wir es zulassen, unsere innere Einstellung völlig erneuern. Auch wenn die Probleme meines Lebens dieselben bleiben, weiß ich doch durch den Heiligen Geist, dass ich nicht alleine bin, dass Jesus Gott ist und dass ich mit diesem unfassbaren und barmherzigen Gott „Mauern überspringen kann“ (Ps 18,13).

Wenn also Jesus diese drei Apostel mit auf den Berg genommen hat, so hat er damit auch mich mitgenommen. Es mag der Berg der Freude sein, oder der Berg des Leidens: am Ende steht oben immer die Herrlichkeit Gottes, an der ich eingeladen bin teilzuhaben. Wo Gott ist, ist Leben. Wo das Leben in Fülle ist, gibt es keine Angst mehr. Wo keine Angst ist, herrscht wahre Freiheit.

„Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören.“ Was möchte Jesus mir heute sagen, worauf soll ich hören?

Gottes Segen, Euer P. Thomas Gögele LC

Additional Info

  • Untertitel:

    Geistlicher und missionarischer Impuls zum zweiten Fastensonntag von Jugendseelsorger P. Thomas Gögele LC

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja

Verwandte Beiträge