Dienstag, 28. Januar 2020

„Eine erneuerte Erfahrung der Liebe Gottes“

30 Legionäre Christi, darunter P. Martin Baranowski und P. Konstantin Ballestrem, und ein gottgeweihter Mann des Regnum Christi nahmen an geistlichen Monatsexerzitien in Mexiko teil.

Unter der Leitung des Jesuitenpaters Germán Arana SJ verbrachten 30 Legionäre Christi und ein gottgeweihter Mann des Regnum Christi vom 15. Dezember 2019 bis 14. Januar 2020 geistliche Monatsexerzitien in Mexiko.

Gemeinschaft durch Gebet

Die Teilnehmer stammten aus acht Nationen Europas und Amerikas (Deutschland, Frankreich, Irland, Spanien, Kanada, USA, Mexiko, Brasilien) und aus ganz unterschiedlichen Aufgabenbereichen des priesterlichen Dienstes: Vertreten waren Schulleiter, Familien-, Jugend- und Priesterseelsorger, Exerzitienhausleiter, Gemeinschaftsobere, Universitätsverwalter, Theologieprofessoren, Pilgerbetreuer und ein Novizenmeister.

Aus Deutschland nahmen P. Konstantin Ballestrem LC und P. Martin Baranowski LC teil. „Etwa 10 Patres waren mir namentlich bekannt, drei davon kannte ich etwas näher“, erinnert sich P. Martin, „doch in diesem Monat wuchs durch das gemeinsame Gebet und die wöchentlichen Wanderungen ein solch tiefe Gemeinschaft und Verbundenheit als hätten wir lange Jahre miteinander verbracht.“

Ein Ort, der zum Gebet einlädt

Veranstaltungsort war das Exerzitienhaus des Regnum Christi „Santa Maria del Lago“ in der Nähe Dorfes San Juan Tecomatlán im mexikanischen Bundesstaat Jalisco am malerischen Chapalasee. „Die Umgebung von See und Bergen gleicht sehr dem See von Galiäa“, bemerkte der spanische Pater Álvaro Garcia LC, der bereits mehrere Pilgerfahrten ins Heilige Land begleitet hat und inzwischen dort als Pilgerbetreuer tätigt ist: „Da fühlt man sich versetzt in die Zeit Jesu, der am Ufer des Sees seine Apostel beruft und lehrt. Das hilft zum Gebet und zur Betrachtung.“

Ein Experte für die Exerzitien

Neben der täglichen Feier der hl. Messe und den priesterlichen sowie ordenseigenen Gebeten standen täglich vier bis fünf Betrachtungen von je einer Stunde sowie eine 40-minütige Instruktion auf dem Programm.

Geleitet wurden die Exerzitien von P. Germán Arana SJ. Der spanische Jesuit ist Experte für die Exerzitien des hl. Ignatius von Loyola: Neben Vorträgen und Veröffentlichungen zu diesem Thema hat er selbst schon rund 40 Monatsexerzitien sowie zahlreiche Wochenexerzitien sowie Exerzitien im Alltag gepredigt. Darüber hinaus hat er sich auf die Themen Unterscheidung der Geister und geistliche Begleitung sowie Ordensleben und Priesterausbildung spezialisiert.

Begleitet wurde er von den mexikanischen Legionären Christi P. José Alberto de la Garza sowie P. Ignacio Buisán, die für die täglichen geistlichen Gespräche zur Verfügung standen. Doch erinnerte der Exerzitienleiter sich selbst und Teilnehmer gleich zu Beginn an die Vorbemerkung des hl. Ignatius mit einer Einladung zu „kurzen und inhaltsreichen Punkten“, um zum „selbstständigen Gebet und Nachdenken“ zu führen, welche durch das Wirken des Heiligen Geistes „mehr Geschmack und geistliche Frucht bringen als eine lange und ausgefeilte Predigt“. „Denn nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Genüge, sondern das Fühlen und Kosten der Dinge von innen“ (vgl. Nr. 2 der geistlichen Exerzitien von Ignatius von Loyola).

Eine neue Erfahrung der Liebe Gottes

„Für mich war dieser Monat eine erneute Erfahrung der persönliche Liebe Gottes, die mich in meiner Sendung stärkt“, beschreibt P. Martin seine Erfahrung der Exerzitien: „Auch hat mir diese Zeit geholfen, die Methodik der ignatianischen Exerzitien sowie auch die Lehre von der Unterscheidung der Geister tiefer zu verstehen. Zudem hatte ich auch Zeit, im Gebet die Erfahrungen meiner ersten 10 Priesterjahre zu reflektieren und mich mit dem Erneuerungsprozess unserer Gemeinschaft auseinanderzusetzen.“

P. Konstantin Ballestrem resümiert: „Ignatius hat mich Schritt für Schritt in die Tiefe der eigenen Beziehung zu Gott geführt. So hat Jesus meine Liebe zu ihm erneuert, meine Berufung und Sendung neu gefestigt und belebt. Erstaunt war ich darüber, dass mir mit der Zeit die Stunde für die einzelnen Betrachtungen manchmal zu kurz vorgekommen ist… Man bildet auch neu die Gewohnheit des Gebets.“

 

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    30 Legionäre Christi, darunter P. Martin Baranowski und P. Konstantin Ballestrem, und ein gottgeweihter Mann des Regnum Christi nahmen an geistlichen Monatsexerzitien in Mexiko teil.

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland, International, Mexiko

Unterthemen

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
feedback