Freitag, 13. Dezember 2019

„Shut up – Look up!“

Das „Zentrum Johannes Paul II.“ des Regnum Christi feierte in Wien den Beginn des Advents mit ca. 900 Teilnehmern. Predigt von P. George Elsbett LC

Das „Zentrum Johannes Paul II.“ feierte heuer zum wiederholten Mal am Beginn der Adventszeit ein außergewöhnliches Fest mit einer klaren Aussage: „Shut up! – it’s Christmas“! Jedoch ist damit nicht gemeint, einfach den Mund zu halten, sondern dahinter steckt der Aufruf zum Inne halten, zur Besinnung und zur Vorbereitung auf die Ankunft Christi. Der Abend begann mit einer heiligen Messe und ging in eine Art Party über, bei der nur einer im Mittelpunkt stand: „Lass mein Leben nicht scheitern … ich erhebe meine Seele zu dir! (Vgl. Ps 25,2). Wenn am 1. Advent jemand in einen katholischen Gottesdienst geht, werden es genau diese Worte sein, die er vor allen anderen Worten hören wird. Mit diesem Hilfeschrei beginnt die Adventszeit: Lass mein Leben nicht scheitern!“, startete P. George Elsbett LC die Predigt zum Beginn der Feier. „Wach auf! Denke größer! Wage das Vertrauen!", führte er weiter aus.

Für Christen gehe es im Advent und zu Weihnachten nicht um ein Etwas, sondern um jemanden. „Dieser Gott will mit mir in Beziehung treten, will mir helfen hinaufzugehen, möchte mich zur Freiheit befreien und beflügeln, sodass sie ihre höchste Bestimmung erreichen kann.“

Hören Sie die ganze Predigt von P. George, unter dem Titel „Look up, child“, hier auf Soundcloud nach!

Menschen auf verschiedenen Ebenen ansprechen

„Wir haben heuer wieder alles gegeben, damit Menschen, die dem Glauben an Jesus und seiner Kirche fernstehen, ihn kennenlernen können“, resümiert Klemens Höfer, der im „Zentrum Johannes Paul II.“ mitarbeitet. „Wir versuchen, mit ´Shut up! – it´s Christmas!´ alle üblichen Hürden abzubauen und Gott Raum zu geben, die Menschen auf verschiedenen Ebenen anzusprechen. Umso schöner ist es zu erleben, wie bewegt viele der Besucher waren, die eigentlich nicht an Gott glauben, bewegt von der Intimität des Moments, der Leidenschaft und Relevanz der Predigt, dem heilsamen Gebet, der ausgelassenen freudigen Stimmung oder unserem selbstgestalteten Adventskalender, der als kleines Geschenk verteilt wurde. Ich bin überwältigt von der tiefen Verbundenheit und Bereitschaft innerhalb des Teams, das rund 20 Teamleiter und mehr als 100 Helfer umfasste.“

Eindrücke von Besuchern

Ich bin zum ersten Mal hier, es ist voll cool, die lebensfrohe Stimmung, auch die Messe war extrem schön. ‚Shut up‘ heißt für mich den Glauben auffrischen, wieder neu zu Jesus zu kommen und sich hier gleichzeitig mit Freunden zu treffen. ‚Shut up‘ ist diese Verknüpfung von Gott mit Freunden.“ (Christiane)

„Für mich ist das ein super Abend mit Freunden, eine Adventfeier, bei der sehr viele über ihren Glauben reden.“ (Florian)

„‚Shut up‘ heißt für mich leise zu sein und nicht überall seinen Senf dazuzugeben. Man muss nicht immer und zu allem etwas sagen. Ich bin spontan hergekommen und freue mich darauf, neue Leute kennenzulernen.“ (Georg)

Ich bin zum ersten Mal hier und sehr positiv überrascht, ich hab' viele Geschichten darüber gehört, wie ‚Shut up‘ sein wird, aber es ist noch viel größer als ich mir das vorstellen konnte! Alle strahlen so eine Freude aus und selbst wenn man nur ganz wenige kennt, fühlt man sich sehr willkommen.“ (Bernadette)

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    Das „Zentrum Johannes Paul II.“ des Regnum Christi feierte in Wien den Beginn des Advents mit ca. 900 Teilnehmern. Predigt von P. George Elsbett LC

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Österreich

Unterthemen

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
feedback