Diese Seite drucken
Montag, 1. Juli 2019

Danke!

Traditionelles Dankfest der Apostolischen Schule der Legionäre Christi in Bad Münstereifel am Ende des Schuljahres mit Pater Dr. Karl Wallner OCist

An die 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Schüler, Lehrer, Freunde der Apostolischen Schule und Gäste nahmen am 29. Juni am Dankfest in Bad Münstereifel teil. Das Fest begann 10 Uhr mit einer hl. Messe in der Schulkapelle, die bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Hauptzelebrant war Pater Karl Josef Wallner OCist, seit 1. September 2016 missio-Nationaldirektor für Österreich. Hauptzelebrant war Pater Karl Josef Wallner OCist, seit 1. September 2016 missio-Nationaldirektor für Österreich.

„Petrus und Paulus gehören zusammen.“ Was die beiden Heiligen ausmacht und charakterisiert, wie sie sich unterscheiden und ergänzen, und was das für die katholische Kirche auch heute bedeutet, darüber sprach Pater Dr. Karl Wallner OCist in seiner Predigt (Hochfest der Heiligen Petrus und Paulus). Die Predigt können Sie online hier auf Soundcloud nachhören.

Im Anschluss an den Gottesdienst hielt Pater Karl außerdem einen Vortrag zum Thema „Heilige Unverschämtheit! Von Jesus und den Apostel lernen, missionarisch zu sein“, der live via Facebook im Internet übertragen wurde und dort auch weiterhin abrufbar ist.

Uraufführung des Musicals „Josef und seine Brüder“

„Ich komme immer wieder gern hierher und freue mich, dass ich das heute genießen darf“, sagte Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin von Bad Münstereifel, in ihrem Grußwort am Nachmittag zu Beginn der Uraufführung des Musicals „Josef und seine Brüder“, an dessen Vorbereitung alle Schüler seit Monaten intensiv gearbeitet hatten.

Um was geht es im Musical?

Im Zentrum steht der stete Kampf des Menschen um ein gottgefälliges Leben und die Tugenden, die dahinführen. Die Message: Gott lässt dich nie allein! Dargestellt wird dies anhand der Geschichte des alttestamentlichen Josef, den seine Brüder nach Ägypten verkauften.

Warum haben sich die Schüler für dieses Thema entschieden?

„Zum einen ist es eine Alltagserfahrung eines jeden von uns“, sagt Bruder Rafael Böhm LC (Ausbilder), „dass es nicht leicht ist, tugendhaft zu leben.

Zum anderen wollen wir den Menschen auch wirklich zurufen, dass Gott sie nicht alleine lässt, denn viele fühlen sich verlassen und müssen Gottes Nähe wieder spüren. Der Zuschauer soll sich mit der Hauptperson des Josef identifizieren.“

Wie viel Zeit und Arbeit hat die Vorbereitung beansprucht?

Alles begann im Februar 2019 mit den ersten thematischen Arbeiten. Anfang März bis Ostern schrieben die Schüler die Texte. Im Mai überarbeiteten sie diese und brachten sie in Form, und seit fünf Wochen sind alle am Proben – nahezu täglich.

Mitgewirkt haben ausnahmslos alle Schüler, teils bei der Musik, teils bei der Technik und Backstage, alle anderen stehen auf der Bühne. Zusätzlich helfen mit: Maria Gatzweiler (als Darstellerin) und Michel Ehlker (am Klavier).

Die Leitung liegt bei Br. Rafael Böhm LC, Angelika Knauf (Redaktion) und Herrn Mönter (Bühnenkonzept), leitender Techniker ist der ehemalige Schüler Paul Algermissen.

Die Schüler haben alle Texte sowie Lieder selbst erarbeitet bzw. komponiert und gedichtet.

Das Dankfest bot zahlreiche Programmangebote für alle Altersgruppen, so bestand außerdem die Möglichkeit zur Hausführung, zum Kicker-Spiel und einer Schnitzeljagd für die Kinder, gemeinsames Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

Der Tag schloss 18 Uhr mit einer Dankandacht für das Schuljahr 2018/2019.

Ein besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen des Festes und der herzlichen Atmosphäre an diesem Tag beitrugen.

Additional Info

  • Untertitel:

    Traditionelles Dankfest der Apostolischen Schule der Legionäre Christi in Bad Münstereifel am Ende des Schuljahres mit Pater Dr. Karl Wallner OCist

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland
facebook Google Plus Twitter You Tube

Verwandte Beiträge