Montag, 13. Mai 2019

„Every chain is breakable“

Über 200 Jugendliche aus Deutschland, Österreich und Polen nahmen an der YouMove 2019, dem Jugendtreffen des Regnum Christi, und dem „Walk of faith“ vom 10. bis 12. Mai in Köln teil.

Der Name der Veranstaltung „YouMove“ war dabei Programm: Du kannst etwas bewegen, in deinem Leben, der Kirche und der Welt! Jugendliche sind begeisterungsfähig, ihren Enthusiasmus brauchen wir dringend. Nach 2015, 2016 und 2018 fand die YouMove in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Sie stand unter dem Motto: „Every chain is breakable“. Was fesselt dich, was hält dich gefangen? Wer befreit und erlöst dich? Es ging um den inneren geistlichen Kampf und die großen Momente der Befreiung durch Jesus Christus im scheinbar ganz normalen Alltag.

Am Freitagabend starteten die Jugendlichen mit einem stimmungsvollen „Act & Poetry Slam“ zum Motto der YouMove, an dem sich zahlreiche Jugendliche mit ihren selbstgeschriebenen Texten beteiligten. Ein Highlight des Wochenendes war die Mission „Walk of faith“ am Samstag in der Kölner Innenstadt. Beginn und Treffpunkt war die hl. Messe in der katholischen Pfarrei St. Ursula (Ursulaplatz 24, 50668 Köln). Darauf folgte eine eucharistische Prozession – ähnlich wie zu Fronleichnam – zur Domplatte, mit Predigt und Anbetung unter freiem Himmel. Von dort kehrten die ca. 250 Teilnehmer wieder singend und betend zur Kirche St. Ursula zurück. Der „Walk of faith“ wurde außerdem live über Facebook gestreamt und online von ca. 2.000 Menschen mit verfolgt.

Jesus Christus begegnen, der Leben verändert

„Unsere tiefsten Wunden können zum Ort der tiefsten Begegnung mit Jesus Christus werden, aber auch zum Ort der Flucht“, sagte Eva Papic (25) in einem packenden Vortrag am Samstagmorgen unter dem Titel „Life is hard and then you die“. Eva studiert Lehramt in Chemie, Psychologie und Philosophie. Vorlage für den Vortrag war ein bekanntes Zitat von Papst Franziskus: „Der privilegierte Ort der Begegnung mit Jesus Christus sind die eigenen Sünden. Wenn ein Christ nicht in der Lage ist, sich als Sünder zu fühlen, der vom Blut Christi gerettet wird, ist er ein Christ auf halben Weg ein lauer Christ. (...) Die Kraft des christlichen Lebens und die Kraft des Worte Gottes liegt in dem Moment, in dem ich, Sünder, Jesus Christus begegne und diese Begegnung mein Leben umkehrt und das Leben verändert und sie gibt die Kraft die Rettung anderen zu verkünden“ (Santa Martha, am 18. September 2014). Den zweiten Hauptvortrag hielt Pater Klaus Einsle LC (51). Der gebürtige Allgäuer arbeitet seit vielen Jahren in der Kinder- und Jugendpastoral des Regnum Christi in Nordrhein-Westfalen. Er hat seit seiner Priesterweihe viele Menschen auf ihren Weg mit Gott begleitet. Den jugendlichen Zuhörern gab er viele praktische und konkrete Tipps für ein Leben im Glauben im Alltag.

„Das Highlight dieser YouMove war für mich der ‚Walk of faith‘. Ich denke wir können ruhig häufiger zeigen, dass die Kirche in Christus lebendig, jung und fröhlich ist.“ (Teilnehmerin)

Es war sehr inspirierend junge Menschen zu sehen, die einen Weg der Nachfolge einschlagen und dies auch mit ihren eigenen Unzulänglichkeiten tun. Dass sie es zulassen, von ihm geheilt zu werden und sich schließlich von ihm in diese Welt senden lassen, als Zeugen des Lichtes.“ (Pater George Elsbett LC, Österreich)

Additional Info

  • Untertitel:

    Über 200 Jugendliche aus Deutschland, Österreich und Polen nahmen an der YouMove 2019, dem Jugendtreffen des Regnum Christi, und dem „Walk of faith“ vom 10. bis 12. Mai in Köln teil.

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland, Österreich, Polen
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback