Regnum Christi - „Tour2France“: Radeln und Helfen
Freitag, 20. Juli 2018

„Tour2France“: Radeln und Helfen

Pater Clemens Gutberlet LC radelt 1.500 km von Rom nach Lourdes für die Unterstützung von Studienstipendien an der Hochschule „Regina Apostolorum“

Diese Fahrradwallfahrer bereiten sich auf ihre „Tour2France“vor. P. Clemens sehen Sie rechts im Bild. Diese Fahrradwallfahrer bereiten sich auf ihre „Tour2France“vor. P. Clemens sehen Sie rechts im Bild. Pater Clemens Gutberlet LC ist passionierter Radfahrer. Der 51jährige Ordensmann kommt aus Schlüchtern, radelt allerdings zurzeit in und um Rom, wo er im Auftrag der Ordensleitung als Generalprokurator der Legionäre Christi arbeitet. Außerdem fühlt sich Pater Clemens der Päpstlichen Hochschule „Regina Apostolorum“ sehr verbunden – und das nicht nur, weil er im selben Jahr in den Orden eingetreten ist, in dem die Hochschule gegründet wurde.

Ein ganz besonderes Geburtsgeschenk

Zum 25. Jahrestag sowohl der Hochschule als auch seines Ordenseintritts hält Pater Clemens jetzt ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk bereit. Von Rom aus möchte er mit einigen Mitstreitern mit dem Fahrrad in acht Tagesetappen nach Lourdes radeln! Sie können ihn auf diesen mehr als 1.500 Kilometern auf mehr als eine Art begleiten: über den Hashtag #Tour2France können Sie in den sozialen Netzwerken Fotos und Informationen zu den einzelnen Tour-Stationen mitverfolgen und mit einer WhatsApp-Nachricht an +39 (0) 342 124 1075, Stichwort: „Tour2France“ Ihre Gebetsanliegen an Pater Clemens schicken.

Radeln für einen guten Zweck

Diese besondere Fahrradwallfahrt hat noch einen tieferen Sinn, den der radelnde Ordensmann in einem Video auf YouTube (auf Englisch) erklärt: „Oft werde ich gefragt, warum ich so viele Kilometer Fahrradfahren werde. Ist das nicht langweilig und eine Verschwendung deiner Zeit als Priester? Es gibt so viele schwierige Situationen im Leben von Menschen, mit denen ich als Priester und in meinem Dienst im Vatikan zu tun habe und für die mir meine Antworten und die angebotene Lösung oft unzureichend erscheinen. Diese Situationen trage ich in meinem Herzen und vertraue sie dem Herrn an, der allmächtig und barmherzig ist, weil ich fest daran glaube, dass in ihm die Antwort und die Lösung sind, und er sie es uns kundtun möchte. Deshalb ist unsere Rad-Expedition kein symbolischer Akt, sondern ein echter Vertrauensbeweis. Ich bin davon überzeugt, dass Gott uns immer zuhört und auf besondere Weise die Bitten beantwortet, die wir mit Vertrauen und ohne Vorbehalte durch die Gottesmutter halten.Start der Tour ist der 22. Juli ab 6.30 Uhr auf dem Petersplatz in Rom und am 29. Juli abends möchten die Fahrradwallfahrer in dem Marienwallfahrtsort Lourdes ankommen. 

Sie können das Anliegen von Pater Clemens und seinen Fahrradwallfahrern nach Studienstipendien für unsere künftigen Ordenspriester mit einer Spende unterstützen. Online Spenden für die Studienstipendien können Sie auf der Internetseite der Hochschule „Regina Apostolorum“ geben -> hier. Auch für die Ausbildung in Deutschland und Österreich(Noviziat und Apostolisches Praktikum) können Sie online eine Spende geben; und zwar direkt -> hier.

Additional Info

  • Untertitel:

    Pater Clemens Gutberlet LC radelt 1.500 km von Rom nach Lourdes für die Unterstützung von Studienstipendien an der Hochschule „Regina Apostolorum“

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland, International
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
feedback