Dienstag, 8. August 2017

Sommerkurs 2017 – Stärkung im Glauben

Mit sechs neuen Schülern nach dem Sommerkurs 2017 besuchen 25 Jungs im Schuljahr 2017/2018 die Apostolische Schule in Bad Münstereifel.

Seit dem 16. Juli nehmen 15 Jungen im Alter von 11 bis 17 Jahren, gemeinsam mit den Schülern der Apostolischen Schule, am sogenannten „Sommerkurs“ in Bad Münstereifel teil. „Gemeinschaft“, „Freude“ und „Gebet“ - dieses Stichworte fassen die seit nunmehr 10 Jahren wiederkehrenden Sommerkurse gut zusammen. 82 Jungen haben sich in diesen 10 Jahren zu einem Besuch der Apostolischen Schule entschlossen und wenn man ehemalige Schüler fragt, haben sie die Jahre in Bad Münstereifel nie bereut. Mitschüler wurden zu Freunden und in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten konnten die Jungen zu entscheidungsfreudigen, selbstbewussten und glaubensstarken Männern heranwachsen. Bislang sind aus sechs Abiturjahrgängen fünf ehemalige Schüler Ordensleute bei den Legionären Christi geworden, einer absolviert zurzeit das Noviziat und drei prüfen in der Kandidatur ihre geistliche Berufung. Zudem wurden sieben junge Männer aus der Apostolischen Schule Coworker. Viele weitere ehemalige Schüler engagieren sich im Regnum Christi – insbesondere bei den Pfarrmissionen sind sie eine große Hilfe.

Der Sommerkurs 2017 umfasst ein mehrwöchiges umfangreiches Programm, das sowohl von bisherigen Schülern der Schule als auch von den Ausbildern, insbesondere jungen Ordensleuten der Legionäre Christi, gestaltet und geleitet wird. Ziel ist es, sich untereinander und den Geist der Schule besser kennen zu lernen und eine Stärkung im Glauben zu erfahren.

Ein vielfältiges Programm

Auf dem Programm stehen Ausflüge, Workshops, Sport, Wanderungen und verschiedene Ausbildungseinheiten, außerdem regelmäßige Gebetszeiten und die hl. Messe.

So fand u.a. in Dahlem-Baasem eine Sport-Olympiade statt. Außerdem besichtigen die Jungen das Schloss Merode am Rande der Eifel und organisierten vor Ort ein Geländespiel.

Rugbytraining mit Lofty StevensonRugbytraining mit Lofty StevensonEin Highlight des Kurses war sicherlich der Besuch der Stadt Frankfurt am Main inklusive eines eigenen Rugbytrainings mit dem Neuseeländer Lofty Stevenson, Direktor der „Joseph Raphael International Rugby Foundation”.

Bei den Workshops können die Jungen vor allem ihre kreative Seite entdecken beziehungsweise ausbauen: Fotografie (von der Motivwahl bis zur Bearbeitung), Computerprogrammierung und Fußball-Training usw.

In den Ausbildungseinheiten erfahren die Gäste vor allem mehr über die Apostolische Schule und das Leben im Internat. Gemeinsame Kino- und Musikabende mit der Band der Apostolischen Schule runden die Tage ab.

Am Ende des Sommerkurses entscheiden sich die Teilnehmer, ob sie ihren schulischen Weg in der Apostolischen Schule fortsetzen wollen. Zu diesem neuen Schuljahr haben sechs Jungen diesen Entschluss gefasst: vier neue Schüler gehen in die 7. Klasse, zwei werden die 10. Klasse verstärken. Damit besuchen im Schuljahr 2017/2018 insgesamt 25 Schüler die Apostolische Schule.

 

Weitere Informationen über die Apostolische Schule finden Sie auf unserer Webseite hier.

Additional Info

  • Untertitel:

    Mit sechs neuen Schülern nach dem Sommerkurs 2017 besuchen 25 Jungs im Schuljahr 2017/2018 die Apostolische Schule in Bad Münstereifel.

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
  • Region: Deutschland
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

feedback