Dienstag, 10. Mai 2016

„Priester brauchen das!“

Erster „Priesterdonnerstag“ des Regnum Christi in Düsseldorf mit Anbetung und geistlichem Impuls

An die zwanzig Mitglieder und Freunde des Regnum Christi sind am Abend des Festes Christi Himmelfahrt der Stimme des Herrn gefolgt, die ruft: „Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden“ (Mt 9,38). Gemeinsam mit Priestern der Legionäre Christi, einem befreundeten Diakon und gottgeweihten Frauen des Regnum Christi versammelten sie sich in der Kapelle der Niederlassung der Legionäre Christi in Düsseldorf zur heiligen Messe und zur Eucharistischen Anbetung. Ihr Beweggrund ist ein Herzensanliegen, wie es eine Teilnehmerin ausdrückte: Beten für die Priester und die gottgeweihten Mitglieder des Regnum Christi, vor allem aber die inständige Bitte an Jesus Christus, junge Menschen zum Priestertum, Ordensleben und zum gottgeweihten Leben zu berufen.

Geistlicher Impuls mit P. Anton Vogelsang LC

Pater Anton Vogelsang LC, Oberer der Niederlassung in Düsseldorf, führte mit einem geistlichen Impuls in den Abend ein, in dem er die tiefen Wurzeln des Ritus der Handauflegung bei der Diakonen- oder Priesterweihe im Alten Testaments darlegte. Wer im Alten Bund ein Opfertier zur Schlachtung in den Tempel brachte, legte ihm die Hände auf und bekannte dabei seine Sünden vor Gott. Dann wurde das Tier geschlachtet, dem Priester übergeben und von diesem auf dem Altar verbrannt zum Zeichen der Übergabe an Gott. Seit in Jesus Christus sich das wahre Lamm Gottes selbst zum Opfer für die Sünden der Welt dargebracht habe, werden auch allen, die sich zur Nachfolge Christi im Priesteramt weihen lassen, die Hände aufgelegt. Wer diese Weihe empfange, so Pater Anton, opfere sich und sein Leben ganz Gott hin für die Menschen, die ihm anvertraut werden.

Hl. Messe und Berufungszeugnis

In der darauffolgenden Festmesse zum Fest Christi Himmelfahrt gab Pater Daniel Preciado LC aus Mexiko, der seit dem vergangenen Sommer in Düsseldorf wirkt, ein bewegendes Zeugnis seines eigenen Berufungsweges. Schon als Dreijähriger habe er Priester werden wollen und es habe einen besonderen Moment in seinem priesterlichen Leben gegeben, in dem ihm die mit der Weihe verliehene Vollmacht, den Menschen die „Tore des Himmels zu öffnen“, sehr bewusst geworden sei. Er sagte, wer die Berufung zum Priestertum annehme, müsse sich zu einem authentischen Leben der Heiligkeit entschließen, um glaubhaft zu sein. Doch gerade dafür brauche der Priester das Gebet der Gläubigen. „Wir Priester erwarten nicht, dass man für uns betet, aber wir brauchen es!“, war seine inständige Bitte, damit ein Priester mit den Füßen fest auf dem Boden, bei den Menschen bleiben könne, aber die Augen zum Himmel gerichtet halte, wohin er die Menschen führen solle. Er bat, auch alt gewordene Priester nicht vereinsamen zu lassen, sondern mit ihnen im Gespräch zu bleiben.

Eucharistische Anbetung und Segen

In der sich an die Messe anschließenden Anbetung Jesu Christi unter der Gestalt des Eucharistischen Brotes beteten die Anwesenden gemeinsam und auch in Stille für die Priester, Diakone, Seminaristen und gottgeweihten Frauen und Männer. Inständig war die Bitte an den Herrn, junge Menschen zur Nachfolge zu berufen, ihre Herzen zu einer großzügigen Antwort zu befähigen und auch alle zu stärken, die junge Menschen auf dem Weg zur Berufungsfindung zu begleiten.

Bewegt zeigten sich die Teilnehmer nach dem Eucharistischen Segen von der geistlichen Atmosphäre des Abends. „Ich bin dankbar, dass gerade wir Laien das gemeinsame Gebet für unsere Priester und um Berufungen wieder aufgenommen haben, es ist mir ein wichtiges Anliegen“, war zu hören. Eine andere Teilnehmerin meinte, es sei auch Frucht des Erneuerungsprozesses des Regnum Christi, dass gute Traditionen wieder mit neuem Leben erfüllt würden. Auf den Punkt brachte schließlich eine der Initiatorinnen das Anliegen der Priesterdonnerstage: „Heute war ein wunderbarer Anfang. Doch wir freuen uns über jeden, der auch künftig an jedem ersten Donnerstag im Monat mit uns betet und Christus um Berufungen bittet. Gott ist gut, er wird unser Gebet nicht unbeantwortet lassen!“

Nächste Termine und herzliche Einladung!

Die nächsten Termine sind: 02.06.2016, 07.07.2016, 04.08.2016 – Adresse: Kieshecker Weg 240, 40468 Düsseldorf – Ablauf 19.00 Uhr Geistlicher Impuls, 19.30 Uhr heilige Messe mit anschließender Anbetung, Eucharistischer Segen als Abschluss um 21.00 Uhr

Additional Info

  • Untertitel:

    Erster „Priesterdonnerstag“ des Regnum Christi in Düsseldorf mit Anbetung und geistlichem Impuls

  • Kategorie News : Aktuelles aus anderen Bereichen
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok