Dienstag, 24. Januar 2017

Sei frei!

„Looking good – inside and out“-Wochenende Anfang Januar in München

Bei eisigen Wintertemperaturen reisten viele Teilnehmerinnen am 7. Januar schon in den frühen Morgenstunden durch Schnee-Zug- und Verkehrschaos zum „Looking good – inside and out“- Wochenende in München an. Bis zum späten Vormittag war deshalb ein großes Ankommen und ausgiebiges Aufwärmen bei heißem Tee, Keksen und Ratschen angesagt.

Be free!

Das Wochenende stand unter dem Thema „Be free – Freundschaft online/offline“. Gleich zu Beginn lernten die Mädchen anhand eines kleinen Fragekatalogs verschiedene Formen der Freundschaft kennen. Er umfasste Fragen wie: Welche Freunde habe ich? Welche Freunde suche ich mir? Welchen Einfluss haben Freunde auf mein Leben?

Den Nachmittagsvortrag hielt Carolin Seilbeck (ehemalige Leiterin von „Looking Good“ und angehende Psychologin) zum rechten Umgang mit Medien und ersten Anzeichen von Suchtverhalten. Danach standen Outdoor-Aktivitäten auf dem Programm: Im Münchner Prinzregentenstadion ging es Schlittschuhfahren. Am Abend durften die fast schon traditionellen und von den Mädchen sehr geschätzten „Holy 30 Minutes“ nicht fehlen. Diese 30 Minuten verbrachten die Mädchen in stiller Anbetung in der Kapelle der Salesianer-Pater in München-Haidhausen. Zum Abschluss des Tages hatte die Teilnehmerinnen viel Spaß bei geselligen Brett- und Kartenspielen.

Am Sonntag besuchte Pater Bertalan Egervári LC das „Looking Good“-Wochenende, er erzählte von seinen persönlichen Erfahrungen als Priester mit Freundschaften und legte den Mädchen den Freund aller Freunde, Jesus Christus, ganz besonders ans Herz. Im Anschluss feierte er für die Teilnehmerinnen den Sonntagsgottesdienst.

„Looking Good“ ist ein Jugendprojekt, bei dem Mädchen zu starken Persönlichkeiten heranwachsen können. Weitere Informationen findest Du auf unserer Webseite.

 

 

Additional Info

  • Untertitel:

    „Looking good – inside and out“-Wochenende Anfang Januar in München

  • Kategorie News : Aktuelles zum Thema Kinder und Jugend
  • Datum: Ja
  • Druck / PDF: Ja
facebook Google Plus Twitter You Tube

    

feedback